Skip to main content

Wie reinige ich meinem Hund die Ohren?

Die Reinigung der Hundeohren gehört zur regelmäßigen Pflege des Tieres. Doch nicht alleine das gepflegte Aussehen ist dabei entscheidend, auch die Gesundheit erfordert diese Maßnahme. Zuviel Ungeziefer, wie z. B. Milben – können sich in den Ohren festgesetzt haben und Entzündungen verursachen. Da der Kopf des Hundes stets nahe dem Boden – zum Schnüffeln – ist, sind auch die Behänge immer in der Nähe der Erde. Dieser Schmutz muss täglich entfernt werden, um die Ohrengesundheit zu garantieren. Dabei ist es unerheblich mit welchen Methoden vorgegangen wird. Ob nur mit Watte und Wasser oder mit einem ➡ Ohrreiniger für Hunde*. Wichtig ist das sorgsame Vorgehen und die Regelmäßigkeit.

Welche Methoden gibt es dem Hund die Ohren zu reinigen?

Jeder Hundebesitzer hat seine eigenen Hausmittel, die er bei der Ohrreinigung anwendet. Dabei steht der getränkte Wattebausch mit Kamillentee an erster Stelle, mit dem sich der alltägliche Dreck leicht lösen und abwischen lässt.

Sehr beliebt und gerne an Jagdhunden angewandt wird das Ballistol-Öl, das sich nicht nur zur Reinigung der Waffen, sondern auch als Ohrreiniger für Hunde eignet. Vor allem, da es gleichzeitig desinfiziert, denn gerade bei jagenden Hunden bleiben mehr Ungeziefer in den Ohren hängen, als beim Gassigehen auf dem Gehweg. Natürlich bietet die vet. Medizin spezielle Produkte an, mit denen eine optimale Reinigung der Hundeohren gewährleistet wird. Z.B. Otodine Ohrreiniger wird in den Gehörgang getropft und vorsichtig einmassiert.

Tierarzt zeigt im Video wie man das Hundeohr mit einem Kamillenpräperat reinigen kann

Wo kann ich meinem Hund die Ohren reinigen lassen?

Wenn der Hundebesitzer die Ohrreinigung nicht selber machen möchte, ist der Tierarzt die richtige Anlaufstelle. Eventuell bietet es sich an, dies während der Jahresuntersuchung vornehmen zu lassen. Denn wenn der Hund schon auf dem Tisch ist, und Ohren und Gehörgang begutachtet werden, kann die Reinigung problemlos durchgeführt werden. Der Arzt stellt gleichzeitig Verletzungen fest und kann gegebenenfalls mit einem Antibiotikum eingreifen. Nach dem „Ohrenputzen“ sind Ohrentropfen eine wohltuende Behandlung für den Hund.

Tierarzt-reinigt-Hund-die-Ohren

Selbst Hundeohren reinigen oder beim Tierarzt?

Ob das Haustier zu Hause – mit Ohrreiniger für Hunde – gepflegt wird oder ob der Tierarzt zu empfehlen ist, entscheiden verschiedene Faktoren:

  1. Ist der Hund das Reinigen der Ohren gewöhnt?
  2. Ist das Reinigen der Hundeohren eine problemlose Aktion, oder eher schwierig?
  3. Hat der Hund eine Entzündung oder Verletzung im Ohr?

Wenn auch nur eines der Möglichkeiten zutrifft, ist der Tierarzt die beste und einzige Option. Der optimale Ohrreiniger für Hunde. Doch es ist oft auch ein Nachteil, den Mediziner – einen Fremden – damit zu beauftragen. Wenn der Hund es dort nicht zulässt, bekommt er einen Maulkorb an, was er NIE vergisst. Und das Reinigen der Ohren wird immer schwieriger. In diesem Fall könnte Vorsorge gut sein. Der Fachhandel Fressnapf empfiehlt mit Bogacare ANTI-PARASIT ein sehr effizientes Produkt.

Was kostet die Hundeohrreinigung?

Leider kostet diese kleine Behandlung beim Arzt oft ca. 40 – 50 €, was leicht überhöht aussieht, jedoch in Verbindung mit den entsprechenden Medikamenten zu sehen ist. Die Behandlung beginnt mit einer Lösung, um Verschmutzungen zu lösen und endet mit einem wohltuenden Ohröl. Wesentlich teurer als 40 – 50 € würde eine Behandlung beim Tierarzt werden, wenn das Ohrreinigen nur unter Narkose stattfinden würde. Sicherlich nur eine Option, wenn heftige Beschwerden vorliegen.

Welcher Ohrreiniger für den Hund ist der beste?

Hier stehen viele Ohrreiniger für Hunde in Konkurrenz. Vom einfachen Naturmittel bis zum medizinischen Mittel beim Tierarzt. Liegt keine Entzündung oder Verletzung vor, ist Kamille und Öl vollkommen ausreichend. Doch schon bei Milbenbefall sind spezielle Mittel absolut notwendig. Sehr wirkungsvoll und beliebt ist Hexoclean, der Ohrreiniger mit Chlorhexidin und Salicylsäure. Sehr gut – mit 90 % – schneidet AniForte VET Kamillen Ohrreiniger in der Rubrik Hundeohrreiniger im Test ab. Hier ist das Verhältnis Preis – Leistung mit entscheidend.

Ohrenreiniger Hund

Produkt anschauen? Bild klicken*

Wo kann man Hundeohrreiniger kaufen?

Um Ohrreiniger für Hunde zu kaufen, gibt es unzählige Möglichkeiten. Der Tierarzt, wie auch die Apotheke und der Zoohandel beraten vor dem Kauf gerne. Doch auch die Drogerie- und Supermärkte verfügen oft über eine Abteilung für Veterinärbedarf. Noch einfacher – und immer beliebter – ist die Bestellung per Internet. Die Vorteile des Onlinehandels liegen im Produkt- und Preisvergleich, ähnlich wie bei den bekannten Internetapotheken, die für die Ohrreinigung des Hundes gut aufgestellt sind. Über ein großes Angebot verfügt Amazon, hier ist die Auswahl sehr groß und zusätzlich werden hier gleichzeitig das nötige Zubehör angeboten. Watterträger, Wattepads, Cleansingtücher und Desinfektionsspray.

Fazit

Die Reinigunge der Ohren bei Hunden ist sehr wichtig besonders weil es eben immer mal beim Gassi gehen dazukommt, dass sich viel Ungeziefer ins Ohr des Hundes kommt. Schon der Welpe muss daran gewöhnt werden, dass er sich auf dem Tisch so zu verhalten hat, dass er jederzeit behandelt werden kann. Wenn er dort schon früh seine Streicheleinheiten und ein Leckerli erhält, prägt es sich für immer ein. Ebenso verhält es sich mit dem Reinigen der Hundeohren. Verbunden mit einer Ohrmassage, wird die Ohrenpflege zu einem Highlight im Alltag des Hundeleben. Und nicht nur die Reinigung der Hundeohren ist wichtig sondern auch das Hundezähneputzen oder auch die Hundekrallenpflege sind nicht zu vernachlässigen.

Views – 20

Werbung:
 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *